Männerwanderung

Zwischen Wetter- und Wendelstein oder: Auf den Spuren des Heiligen Antonius

Zwischen Wetterstein und Wendelstein - gewissermaßen vor der Haustür Münchens - bieten steil aufragende Gipfel im Karwendel- und Mangfallgebirge schöne Ausblicke ins Alpenvorland und in die Hochalpen. Dort haben in diesem Jahr 9 wanderlustige Männer aus St. Dominicus u.a. die Spuren des Heiligen Antonius gefunden.

Zunächst hat ein Quartett das Karwendelgebirge in Angriff genommen und trotz einer morgendlichen Dusche vom Himmel den langen Übergang vom Karwendelhaus zur Pleisenhütte gewagt. Hier hat der „Luis Trenker des Karwendel“, Toni Gaugg, mit der von ihm erbauten Pleisenhütte und der benachbarten Antoniuskapelle seine Spuren hinterlassen und auch selbst seine letzte Ruhestätte gefunden. Ein ausrangiertes Antoniusbild aus einer Talkirche schmückt nun die Kapelle.

Am Freitag ging es dann motorisiert weiter zum Spitzingsee bei Schliersee, wo sich schon die Nachhut auf den Weg zum Rotwandhaus gemacht hatte. Immer weiter öffnete sich der Blick beim Weg aufwärts. Und im goldenen Abendlicht lockte der Rotwandgipfel, der bei herrlichem Spätsommerwetter klare Sicht auf die großen Gipfel der Ostalpen, wie Großglockner und Großvenediger, bot.

Männerwanderung
Am nächsten Morgen ging es über einen wunderbaren Panoramaweg mit Blick auf die Zugspitze hinüber zur Nachbarhütte, zum Taubensteinhaus, wo wir erst einmal Ballast abwarfen. Auf diese Weise erleichtert, fiel es uns nicht schwer, den nächsten Gipfel, den Rauhkopf, zu besteigen. Dort versammelten wir uns um einen Felsen, der unser Altar wurde, feierten die Heilige Messe und hörten, wie Jesus den Taubstummen hören und reden lässt.

So gestärkt bewältigten wir auch die nun kommenden Herausforderungen – ausgesetzte Kletterstellen und sumpfige Bergwiesen.

Am Sonntag verabschiedeten wir uns vom schönen Bergpanorama und stiegen gegen den Strom der Tagesausflügler ab zum Spitzingsattel. In einem alten Klosterhof, im Schatten eines Kirchturms in Zwiebelform ließen wir unsere gemeinsame Unternehmung ausklingen und genossen beste bayerische Küche.

Ein gelungenes Wochenende fanden alle Teilnehmer, erstens wegen des klaren und trockenen Spätsommerwetters, zweitens wegen der großartigen Natur und drittens wegen der vielen interessanten Gespräche über vieles, was uns im Alltag in Familie und Beruf bewegt.

Ulrich Herbert

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik