GottesDienste für Sie finden Sie hier

 

Das Reisegepäckblatt

Familiengottesdienst zum Mitnehmen

Sie sind in islamisch geprägten Ländern unterwegs oder in der skandinavischen Diaspora und finden keine christliche Kirche?
Bitte nehmen Sie diese Seite mit in den Urlaub für ein gemeinsames Sonntagsgebet.

 

Wir beginnen unseren Gottesdienst im Urlaub

Im Namen + des Vaters + und des Sohnes + und des Heiligen Geistes.

Amen.

Vorbeter/in: Lasst uns beten:

1. Guter Gott, überall auf der Welt rufst du Menschen in deine Nähe.

Darum sind wir hier versammelt.

         Alle: Wir loben dich und preisen dich.

2. V: Wir haben so schöne Dinge erlebt in der letzten Woche, z.B. ...

         A: Wir loben dich und preisen dich.

3. usw. V: Jede/r aus der Familie sagt etwas, was schön war.... (Erlebnisse, die Schönheit der          Schöpfung, ein liebes Wort, Zeit...)

         A: Wir loben dich und preisen dich.

Wir begrüßen die Frohe Botschaft mit dem Halleluja

 

1. Urlaubssonntag Evangelium Mt 13,31

Jesus erzählte seinen Jüngern ein Gleichnis und sagte: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf seinen Acker säte.  Es ist das kleinste von allen Samenkörnern; sobald es aber hochgewachsen ist, ist es größer als die anderen Gewächse und wird zu einem Baum, so dass die Vögel des Himmels kommen und in seinen Zweigen nisten.

 
GL282

Bibel teilen/ Schriftgespräch:

Was gefällt mir  an diesem Text besonders?

Was ist im letzten Jahr „gewachsen“? In der Familie/ Schule/ Arbeit?

Was bedeutet mir  mein Glaube, ist auch er gewachsen?

Welche Hoffnungen auf den Himmel habe ich?

Wo erleben wir den Himmel im Urlaub?

 

Wir beten gemeinsam Vater unser

 

Gott segne unsere Zeit und unser Miteinander. Amen.

 

2. Urlaubssonntag

Evangelium Mt 14,13

Als Jesus all das hörte, fuhr er mit dem Boot in eine einsame Gegend, um allein zu sein. Aber die Leute in den Städten hörten davon und gingen ihm zu Fuß nach.  Als er ausstieg und die vielen Menschen sah, hatte er Mitleid mit ihnen und heilte die Kranken, die bei ihnen waren. 

Als es Abend wurde, kamen die Jünger zu ihm und sagten: Der Ort ist abgelegen, und es ist schon spät geworden. Schick doch die Menschen weg, damit sie in die Dörfer gehen und sich etwas zu essen kaufen können. 

Jesus antwortete: Sie brauchen nicht wegzugehen. Gebt ihr ihnen zu essen! 

Sie sagten zu ihm: Wir haben nur fünf Brote und zwei Fische bei uns. 

Darauf antwortete er: Bringt sie her! 

Dann ordnete er an, die Leute sollten sich ins Gras setzen. Und er nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte zum Himmel auf, sprach den Lobpreis, brach die Brote und gab sie den Jüngern; die Jünger aber gaben sie den Leuten und alle aßen und wurden satt. Als die Jünger die übriggebliebenen Brotstücke einsammelten, wurden zwölf Körbe voll. 

Es waren etwa fünftausend Männer, die an dem Mahl teilnahmen, dazu noch Frauen und Kinder.

 

Bibel teilen/ Schriftgespräch:

Was gefällt mir  an diesem Text besonders?

Bin ich Jesus schon mal hinterher gelaufen?

Wo finde ich „grüne Wiesen“ zum Ausruhen?

Wann hat Gott mich satt gemacht -  gefüllt mit dem was ich brauchte?

 

Wir beten gemeinsam Vater unser

 

Gott segne unsere Zeit und unser Miteinander. Amen.

 
Logo Urlaub

Reisesegen

Geht in die Welt, in Abend und Morgen, Gott, Schöpfer des Lichtes, segne euch und alle Menschen und alles, was den Hauch des Lebens in sich trägt. Gott segne euch im Lauf der aufgehenden Sonne rund um die Erde; sei du der Morgenstern, der über Australien wacht; die Morgensonne, die über Asien aufgeht; die Sonne der Gerechtigkeit, die für Afrika neuen Segen bringt, die Morgenröte, die über Europa erstrahlt; das Sonnenlicht, das sich über die Weiten Süd- und Nordamerikas verschenkt. Gott segne euch und behüte euch. Gott bewahre euch und erfülle euer Leben mit Liebe.

(Segensgebet, entstanden auf der EXPO 2000, Hannover )

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik