Liebe Gemeinde,

06_7_8Titel
So durften wir die Antoniusfigur am Festtag des Heiligen weihen. Es war ein schönes Fest des Glaubens und des Vertrauens. Am Fronleichnamssonntag konnten wir die Gegenwart Gottes in unserer Stadt feiern und Seinen Segen spüren. Viele haben mitgeholfen, dass es ein frohes, schönes und unseren Glauben bewegendes Fest wurde. Danke und Gott vergelt´s.

Der Sommer hat Einzug gehalten und die Urlaubs– und Ferienzeit beginnt. Bei aller Hektik und Anspannung tritt die Sehnsucht nach Ruhe und Entspannung, nach Geborgenheit und Nähe, nach innerem Frieden und Gelassenheit leise hervor. Der Psalmist weiß darum. Er betet:

Ich ließ meine Seele
ruhig werden und still;
wie ein kleines Kind bei der Mutter
ist meine Seele still in dir.

Diese Sehnsucht wird genährt von der segnenden Nähe unseres Gottes. Er mischt sich in unser alltägliches Tun: ein liebevoller Blick, ein gutes Wort, ein liebenswerter Freund/Freundin, die helfende Hand, der Lebenspartner, die Lebenspartnerin, das Glück der Familie.

In kleinen Momenten des Lebens ist diese Geborgenheit in Gott zu spüren. Ich kann wirklich zur Ruhe und zur Entspannung finden. In Gott zu sein entlastet, befreit, erlöst, macht heil.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie in den sommerlichen Tagen eine solche Erholung der Seele, ein Bad in der Geborgenheit Gottes. Der Körper wird Ihnen das spürbar danken. Suchen Sie diese Momente der Begegnung mit unserem Gott in Ihrem Urlaubsort, in Ihrer Heimat oder zu Hause. Gott segne Sie dazu. Herzlich grüße ich Sie in den Sommer Ihr Pfarrer Bertram Tippelt




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik