Fastenzeit in unserer Kita

Fastenzeit1
Aschermittwoch

Nach unserem schönen Faschingsfest zum Thema:

„Das große Krabbeln und Kriechen“ haben wir am Aschermittwoch mit den 3-4-jährigen Kindern und im Anschluss mit den 5-6-jährigen Kindern je eine religionspädagogische Beschäftigung zum

Ascher­mittwoch angeboten. Wir haben darüber gesprochen, dass  wir versuchen wollen, auf Dinge die besonders lecker sind wie Süßigkeiten zu verzichten. Wir können auch auf Computer spielen und Fernsehen verzichten oder wenigstens weniger davor sitzen.

Wir bereiten uns auf Ostern vor. Jesus hilft uns durch diese Zeit, denn er ist immer da. Alles vergeht, aber er bleibt.

Jeder hat etwas Samen in die Erde gesät, die wir mit Asche gemischt haben und nun warten wir auf das Neue.

Zum Zeichen, dass Jesus uns liebt, zeichneten wir uns (jedes Kind seinem Nachbarn) ein Aschenkreuz auf die Stirn.

Wir sprachen dazu: Jesus hat Dich lieb, denke daran.

Guter Gott, hilf uns in der Fastenzeit an Menschen zu denken, die unsere Hilfe brauchen und ihnen Gutes tun.

 

Fastenzeit2
Fastenzeit

Wir arbeiten mit den Kindern immer wieder am Thema des Fastenkalenders bzw. sprechen über Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns.

Die Werke der Barmherzigkeit, die wir auf dem Fastentuch wieder finden, begleiten uns kindgerecht bis Ostern.

Im „Grünen Zimmer“ ist eine Hütte aus kostenlosem Material = Müll entstanden. Der aus Plastiktüten gewebte Teppich schmückt den Boden unserer Hütte.

In Gemeinde, Kita und Schule wird  am gleichen Projekt gearbeitet. Wir haben uns auch an der Schulranzenaktion der Marienschule beteiligt. Von den Geldspenden der Eltern, haben wir Schulmaterialien gekauft und damit mit unseren Schulanfängern einen Ranzen gefüllt.

Die Erzieher erzählen viel von Jesus. Wie er seine Freunde gefunden hat und welche Wunder er bewirkt hat.

Wir legen den Weg, den Jesus geht bis zur Auferstehung mit Legematerial..

Annette Knobel, Stellvertr. Leitung

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik