Frauen aller Konfessionen laden ein.

Weltgebetstag am Freitag, 6. März 2009

„Viele sind wir, doch eins in Christus“

Logo Weltgebetstag
Der Weltgebetstag 2009 führt uns diesmal nach Papua-Neuguinea.

Papua-Neuguinea, das ressourcenreichste Land im Südpazifik mit Landschaftsformen, die von Hochgebirgen über Täler, Sümpfe, Savannen, Regenwald zur Küstenregion reicht, verfügt auch über die fast unglaubliche Fülle von mehr als 800 gesprochenen Sprachen bei einer Bevölkerung von 5,8 Mio. Menschen. Sprachgrenzen, mangelnde Verkehrswege und wachsende soziale Unterschiede erschweren es den Menschen in Papua-Neuguinea, „eine Nation“, „ein Leib“ zu werden. Hier trifft die Zusage und Aufforderung der Frauen in Papua-Neuguinea „Viele sind wir, doch eins in Christus“ einen wichtigen Überlebensnerv des Landes und seiner Bevölkerung. Was es für Menschen in Papua-Neuguinea und auf der ganzen Welt heißen kann, „viele, doch eins in Christus“ zu sein, erfahren wir in der Liturgie der Frauen aus Papua-Neuguinea durch bestärkende Lieder und Bibeltexte, durch wichtige Landinformationen und durch Gebete und Bitten.

In der Gropiusstadt beten wir gemeinsam mit am Freitag, dem 6. März 2009, um 17.00 Uhr in der Philipp-Melanchthon-Kapelle der Dreieinigkeitsgemeinde, Orchideenweg 75, ( Bus 172 Richtung Rudow bis Flurweg/Seidelbastweg)

Die Frauengruppen von St. Dominicus bereiten sich auf diesen Weltgebetstag-Gottesdienst vor. Sie informieren sich über Papua-Neuguinea und lernen die Lieder des Gottesdienstes. Zu diesen Vorbereitungsveranstaltungen sind auch Sie herzlich eingeladen. Sie finden am Mittwoch, dem 04.02. (Frauengruppe I) und am Mittwoch, dem 11.02. (Frauengruppe II) jeweils um 10.00 Uhr und am Donnerstag, dem 05.02. (Frauengruppe III) um 19.30 Uhr statt.

 

Maria Schmülling

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik