Stein auf Stein… Eins nach dem anderen

Zwar stand das Haus schon eine ganze Weile, in das wir gezogen sind, doch mussten eine Menge Handwerker noch ihr Übriges dazutun, dass wir in unsere neuen Räume über der Post einziehen konnten. Nun haben wir uns nach und nach eingelebt und es wird immer wohnlicher: Die Wände bekommen Farbe, die ersten Bilder sind aufgehängt, die ein oder andere Blume verlangt nach Wasser. Auch die ersten Gebrauchsspuren sind schon zu sehen. Zeugnis dafür, dass hier miteinander gelebt wird: Wir essen, lernen und spielen gemeinsam. Der ein oder andere Streit gehört natürlich
Familienzentrum
ebenso dazu, aber wir vertragen uns auch schnell wieder! Um unser Zuhause weiterhin mit Leben zu füllen, gibt es jetzt auch wieder AGs: Montags wird getanzt, dienstags kommt der Vorleser, mittwochs backen wir, donnerstags basteln wir und freitags wird unser Kopf beim Schachspielen gefordert.
Gerne kannst Du zwischen 13.30 und 18.30 Uhr vorbeischauen, um uns kennen zu lernen, Dich genauer zu informieren und zu gucken, ob Du nicht mitmachen möchtest. Entweder als Kind oder aber auch als helfende Hand, als Erwachsener! Wir freuen uns auf Dich!
… und sind gespannt, was noch dazukommt.

Kathrin Dennstedt
Leiterin des Malteser Familienzentrums Manna

 

Malteser Charity-Dinner in Berlin: Fischer und Stoiber im Streitgespräch

 

Zum ersten Mal richteten die Malteser im Berliner Hyatt-Hotel in der Nähe des Potsdamer Platzes ein Charity Dinner aus. Knapp 200 Gäste aus Politik, Medien und Wirtschaft waren der Einladung am 30. Juni in den Ballsaal des Hotels gefolgt, um mit ihrer Teilnahme ausgewählte Projekte der Malteser in der Hauptstadt zu unterstützen. Das unterhaltsame Highlight des Abends bildete das Streitgespräch zwischen den "Politrentnern" Joschka Fischer und Edmund Stoiber unter Moderation des stellvertretenden Diözesanleiters Peter Limbourg (N24). Der Erlös des Abends von 16.000 Euro geht an das Familienzentrum Manna in Berlin Neukölln, die Malteser Migranten Medizin und den Kinder- und Jugendhospizdienst

"Manna" für die Gropiusstadt

Samstag, 4. Juli 2009, 04:00

Die bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Emilia Müller, hat im Malteser-Familienzentrum "Manna" in der Neuköllner Gropiusstadt Projektleiterin Katrin Dennstedt einen Scheck in Höhe von 10.400 Euro überreicht.

Die Summe ist der Erlös aus dem Neujahrskonzert 2009 der Bayerischen Vertretung, bei dem das Bayerische Landesjugendorchester auftrat. Die Konzerte im Konzerthaus am Gendarmenmarkt stehen unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten und werden traditionell für eine soziale Einrichtung in Berlin veranstaltet.

www.morgenpost.de

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik