Segeltörn der Rover auf dem Ijsselmeer

Die Rover vom Stamm St. Dominicus waren vom 04. - 11. April 2009 mit 13 Personen auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden segeln. Wir sind am Samstag Nachmittag in Amsterdam angekommen und haben, nachdem wir uns die Stadt etwas angesehen hatten, eine Nacht auf einem Zeltplatz verbracht. Am Sonntag haben wir eine Grachtenrundfahrt unternommen und sind durch die schöne Altstadt geschlendert. Am Abend sind wir dann nach Lelystad gefahren und haben dort unser Schiff bestiegen.

Unser Schiff hieß Parodie - ein historischer Einmaster mit Platz für 14 Personen. Auf der Parodie haben schon unsere Skipperin (Kapitän) und die Maat (Matrose) gewartet. Am Montag sind wir losgesegelt und haben in den folgenden Tagen verschiedene Städte (z.B. Edam oder Enkhuizen) rund um das Ijsselmeer angesteuert. Die Nächte verbrachten wir in geschützten Häfen. Das Wetter war an den meisten Tagen eher schlecht. Dafür hatten wir guten Wind und sind schnell voran gekommen. Der Mittwoch war sehr windig. Bei Windstärke 6 mussten wir die ganze Zeit an Deck bleiben, da einem unter Deck zu schnell schlecht wurde. Ab Windstärke 7 hätten wir nicht mehr auslaufen dürfen. Ein Teil der Mannschaft musste generell immer an Deck verweilen, da viele Wendemanöver durchzuführen waren und auch die Segel immer wieder eingeholt werden mussten.

Unser letzter Tag auf der Parodie wurde mit wunderbarem Wetter belohnt. Die Sonne schien den ganzen Tag. Nach dem Ausräumen und Putzen der Parodie sind wir in die Autos gestiegen und waren gegen zwei Uhr in der Nacht zum Samstag wieder in Berlin. Das Fazit der Gruppe war, dass wir so eine Tour immer wieder gerne machen würden, wenn sich die Gelegenheit ergibt.

Moritz

 

 
Segeltörn der Rover




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik