Aus unserer Kita

Annette Knobel
Was man mich so fragen könnte:

Frau Knobel, bei Ihnen wird wieder eine Baustelle sein, haben da die Kinder noch Platz?

Wir haben ja den Schaukelgarten und es gibt auch noch einige Spielplätze um uns herum, aber nach den Baumaßnahmen haben wir einen neugestalteten Spielplatz, eine Rutsche, ein neues Klettergerüst, zwei neue Spielhäuser. Und darauf können auch die unter Dreijährigen spielen und auch die älteren Kinder bis zur Einschulung finden ihre Herausforderungen, z.B. was zum Balancieren und die Sprossen zum Klettern sind für jede Altersgruppe bemessen, auch die „Fenster“ in den Häusern sind verschieden groß zum Herausgucken und auf den „Stock­werken“ gibt es verschiedene Rückzugs- und Spielmöglichkeiten. Der Wasserspielplatz wird überarbeitet Die große „Matschekuhle“ verschwindet und oben auf dem kleinen „Berg“ gibt es voraussichtlich schöne kleine Wasserkuhlen. Wir bekommen neuen Sand für den Sandkasten.


Und wie können wir das überhaupt finanziell stemmen?

Es gibt Gelder vom Bund aus dem U3-Programm, wir hoffen dass der Caritasverband eine große Menge mitträgt und wir wären dankbar, wenn unsere Gemeinde das Projekt auch finanziell unterstützt. Die Eltern haben schon beim Adventscafé und beim Keksverkauf im Advent kleinere Beträge „erbacken“ und wir werden miteinander auch noch weitere Aktionen zur Akquirierung von Geldern finden. Im Sommer feiern wir unser 40-jähriges Jubiläum und da werden wir die Einweihung feiern – hoffen wir.

Und bevor der Spielplatzbau beginnt, wird das Dach erneuert. Ich erinnere mich an die Wärmebildkamerafotos in einem alten Gemeindebrief, an denen deutlich wird, dass wir die Wärme durch das Dach verlieren. So haben wir dann bald schöne warme Stuben.

In der Regenbogengruppe gibt es neue Matratzen zum Mittagsschlaf und schöne Holzgestelle zur Aufbewahrung der Decken und Matratzen.        

Annette Knobel,

für die Kita-Leitung

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik