Viel Strom im sonnigen Jahr 2003Solaranlage

 

Das erste vollständige Betriebsjahr unserer Solaranlage hat eine überdurchschnittliche Stromernte gebracht: Wir haben von Januar bis Dezember 2003 insgesamt 5656 kWh Strom in das Netz eingespeist, deutlich mehr als erwartet (4740 kWh). Der Strom wird von der Bewag mit 48 Cent pro kWh vergütet. Mit diesem Geld werden ab 2005 die Darlehen zurückgezahlt.

Im letzten Jahr konnten wir das Solarprojekt zu verschiedenen Anlässen in der Öffentlichkeit vorstellen. Zum Ökumenischen Kirchentag wurden die Informationstafeln im Umweltzentrum der Auferstehungskirche ausgestellt. Ein weiteres Mal konnten die Tafeln im Rathaus Neukölln anlässlich der „Woche der Zukunftsfähigkeit“ gezeigt werden. Das Informationsfaltblatt wurde mit großem Interesse aufgenommen. Zwei Pressemitteilungen haben zu Veröffentlichungen in der Berliner Tagespresse geführt. Die Informationstafeln können weiterhin an Interessenten (z. B. Schulen) ausgeliehen werden.

Im Herbst 2003 wurde das Projekt mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) abgerechnet. Einschließlich der Aktivitäten zur Information der Öffentlichkeit hat die Solaranlage 42.161,87 € gekostet. Davon wurde die Hälfte von der DBU als Zuschuss gezahlt.

Für die DBU wurde ein umfangreicher Abschlussbericht über das ganze Projekt angefertigt. Dieser Abschlussbericht kann auf unserer Hompage unter "Statistisches" oder "PGR-Impulse" finden oder im Pfarrbüro angesehen werden. Wer Interesse an weiteren Informationen über Solaranlagen auf Kirchendächern hat, kann unter www.kirchendaecher.de viele Beispiele finden.

Dr. Wolfgang Plehn




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik