Für das Reisegepäck

Familiengottesdienst zum Mitnehmen

Sie sind in islamisch geprägten Ländern unterwegs oder in der skandinavischen Diaspora und finden keine christliche Kirche?
Bitte nehmen Sie diese Seite mit in den Urlaub für ein gemeinsames Sonntagsgebet.

 

Wir beginnen unseren Gottesdienst im Urlaub

Im Namen + des Vaters + und des Sohnes + und des Heiligen Geistes.

Amen.

 

Vorbeter/in: Lasst uns beten:

1. Guter Gott, überall auf der Welt rufst du Menschen in deine Nähe.

Darum sind wir hier versammelt.

         Alle: Wir loben dich und preisen dich.

2. V: Wir haben so schöne Dinge erlebt in der letzten Woche, z.B. ...

         A: Wir loben dich und preisen dich.

3. usw. V: Jede/r aus der Familie sagt etwas, was schön war (Erlebnisse, die Schönheit der     Schöpfung, ein liebes Wort, Zeit

         A: Wir loben dich und preisen dich.

 

Wir begrüßen die Frohe Botschaft mit dem Halleluja

 

Evangelium Markus 6,30ff

Die Apostel versammelten sich wieder bei Jesus und berichteten ihm alles, was sie getan und gelehrt hatten. 

Da sagte er zu ihnen: Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus. Denn sie fanden nicht einmal Zeit zum Essen, so zahlreich waren die Leute, die kamen und gingen. 

Sie fuhren also mit dem Boot in eine einsame Gegend, um allein zu sein. 

Aber man sah sie abfahren, und viele erfuhren davon; sie liefen zu Fuß aus allen Städten dorthin und kamen noch vor ihnen an. 

Als er ausstieg und die vielen Menschen sah, hatte er Mitleid mit ihnen; denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben. Und er lehrte sie lange.

 

Evangelium unseres Herrn Jesus Christus.

A: Lob sei dir Christus.

 

1. Urlaubs- und Feriensonntag: Bibel teilen/ Schriftgespräch:

Was gefällt Ihnen/ Dir an diesem Text besonders?

Was hast Du/ haben Sie in der Zeit vor Deinem/ Ihrem Urlaub/ Deinen Ferien gemacht? Waswar stressig? Was war schön?

War Jesus mit dabei? Hirt?

 

aus Psalm 23

Der Herr ist mein Hirte,
nichts wird mir fehlen. 
Er lässt mich lagern

auf grünen Auen

und führt mich zum Ruheplatz am Wasser. 

Er stillt mein Verlangen.

Er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen.

Muss ich auch wandern

in finsterer Schlucht,

ich fürchte kein Unheil.

Denn du bist bei mir,

dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht. 

Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde.

Du salbst mein Haupt mit Öl.

Du füllst mir reichlich den Becher.

Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang,

und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.

 

2. Urlaubs- und Feriensonntag

Welches Bild des Psalms gefällt Dir/ Ihnen? Warum?

Ist Jesus für Dich ein Hirt?

Wohin wird/ soll Gott dich führen?

 

 
Kanon Lobet u preiset

 

So wollen wir miteinander beten, wie Jesus uns beten gelehrt hat.
Vater unser

 

Urlaubsfelix
Kostbare Zeit ist uns geschenkt,

um zu rasten, aufzuatmen

und neue Kräfte zu sammeln.

Unser Blick gleitet zurück zu den Tiefen und Höhepunkten,

Mühen und Anerkennung unseres Wirkens.

Der Freiraum, sich erholen zu dürfen,

führt heraus aus Tälern und Schluchten des Ermattens und Aufgebens

zum Ruheplatz am Wasser.

                                     

Und so segne uns und unsere Ferien, unseren Urlaub, den Ruheplatz,

und die Menschen, denen wir nahe sind,

der gute und barmherzige Gott,

der Vater, + der Sohn + und der Heilige Geist. Amen.

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik