Aus der Ökumene der Gropiusstadt

Weltgebetstag

Frauen aller Konfessionen laden ein „Alles, was Atem hat, lobe Gott“

Weltgebetstag am Freitag, 5. März 2010

 

Aus Kamerun, einem zentralafrikanischen Land, etwa so groß wie Schweden, kommt die Liturgie zum Weltgebetstag (WGT) 2010.

Kamerun wird „Afrika im Kleinen“ genannt, wegen seiner ethnischen, religiösen und geographischen Vielfalt. Über 18 Millionen Menschen, die über 250 verschiedenen Volks- und Sprachgruppen angehören, leben in dem Land.

Etwa 50 % der Bevölkerung sind christlich (halb und halb kath. und ev.) geprägt und 20 % sind Moslems. Auch traditionelle lokale Religionen werden gepflegt. Das Miteinander von Konfessionen und Religionen gestaltet sich friedlich.

Kamerun hat schwarze Vulkansandstrände, noch ursprünglichen Regenwald, Wasserfälle, Mangrovensümpfe, Hochgebirge, Seen, Savanne und Sahelzone.

Die Wurzeln der Weltgebetstagsbewegung in Kamerun reichen bis in das Jahr 1927. Bis heute trägt das hohe Engagement von Frauen an der Basis und auf religiöser Ebene zur Lebendigkeit und Stärke des Weltgebetstages in Kamerun bei. In einer Aktualisierung des 150. Psalms erzählen die Frauen eindrücklich, wie sie mitten in ihrem oft hartem Alltag Gott loben und für das Geschenk des Lebens danken.

Wir alle sind herzlich eingeladen, den Gottesdienst zum Weltgebetstag mitzufeiern. „Alles, was Atem hat, lobe Gott“ in der Gropiusstadt am Freitag, dem 5. März 2010 um 17.00 Uhr in der Gemeinde Martin-Luther-King.

Die Frauengruppen von St. Dominicus bereiten sich auf diesen Weltgebetstag-Gottesdienst vor. Sie informieren sich über Kamerun und lernen die Lieder des Gottesdienstes. Zu diesen Vorbereitungsveranstaltungen sind auch Sie herzlich eingeladen. (Bitte achten Sie auf die Vermeldungen.)

Maria Sch

 

Weltgebetstag

 

Ökumenische Gesprächsreihe

Menschen aus Vietnam erzählen von ihrer Heimat, von dem, was ihnen hier wichtig ist und wie sie ihren Glauben leben.

Am Donnerstag, dem 25. Februar, um 19 Uhr in der Dreieinigkeitskirchengemeinde, Lipschitzallee 7. Pfarrer Tippelt leitet das Gespräch.

 

Viola Kennert

 

 

 

Übrigens ist Frau Viola Kennert von der Synode zur neuen Superintendentin für den Kirchenkreis Neukölln gewählt worden..

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik