Liturgische Kolumne

Lumen Christi

Am Osterfeuer zeichnet der Priester ein Kreuz auf die Osterkerze und spricht dabei: „Christus, gestern und heute, Anfang und Ende“. Darunter zeichnet er den ersten und letzten Buchstaben des griechischen Alphabetes und spricht: „Alpha und Omega“. Mit den Worten „Sein ist die Zeit und die Ewigkeit. Sein sind die Macht und die Herrlichkeit. Amen.“, schreibt er die aktuelle Jahreszahl auf die Kerze. In die Endpunkte des Kreuzes werden die fünf Wundmale Christi gedrückt. „Durch seine heiligen Wunden, die leuchten in Herrlichkeit, behüte und bewahre uns, Christus, der Herr. Amen.“

Nun wird am Osterfeuer die Kerze angezündet und der Ruf verkündet: „Christus ist glorreich auferstanden vom Tod. Sein Licht vertreibt das Dunkel der Herzen.“ Der Kaplan singt „Lumen Christi“ – Seht euch das Licht Christi an.

Osterkerze
Es ist dann ziemlich beeindruckend, wenn der Kaplan mit der 15 kg schweren Osterkerze, das kleine Licht schützend, vom Osterfeuer in die dunkle Kirche zieht. Noch in der Tür ruft er wieder: „Lumen Christi“. Die Gemeinde antwortet: „Deo gratias“. Das Licht wird an die Nächststehenden weitergegeben. Der Kirchenraum wird heller. Die Osterkerze zieht weiter in die Kirche hinein und wieder ruft der Kaplan: „Lumen Christi“. Die Gemeinde antwortet: „Deo gratias“. Das Licht wird an die vielen Osterkerzen in der Kirche verteilt. Jetzt kann ich das Gesicht meines Nachbarn sehen, jetzt ist auch bei mir das Licht angekommen, auf meiner Kerze.

Unsere Osterkerze ist in diesem Jahr mit einem Baum geschmückt.

Im Psalm 92 heißt es: „Der Gerechte gedeiht wie die Palme, er wächst wie die Zedern des Libanon.“ Jesus ist der Gerechte und er öffnet uns durch sein Leiden an der Ungerechtigkeit den Weg zur Gerechtigkeit zum Reich des Himmels. Der Fuß der Palme wird von 7 Wassertropfen geschmückt - den sieben Sakramenten. Die 7 Palmbüschel sind die Früchte des Wachstums in Christus.

Auch fällt mir das Lied GL 888 ein: „Vom Holz herab als seinem Thron regiert Gott alle Nation. O, schöner Baum, es glänzt an dir, des Purpurs königliche Zier, von allen auserwählter Stamm, du trägst das reine Gotteslamm.“

So mag die Kerze für uns leuchten und uns zeigen: Christus ist wahrhaft auferstanden.

 

cb

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik