RKW Originalbericht aus Zinnowitz täglich neu ...

Zur Kommunikation nutzen Sie bitte das Gästebuch (unter Kontakt&Service).

Es wird den Kindern als Aushang in den Häusern veröffentlicht. ..

RKW Voll das Leben  wichtige Info
Am Samstag, 30.08.08 werden wir mit allen Instrumentalisten um 14.00 Uhr für den Gottesdienst am Sonntag um 9.30 Uhr üben. Bitte kommt alle, die ein Instrument spielen und einen Solopart haben. Ich habe im Bus diese Ansage vergessen. Hoffentlich kommen auch unsere Rapper - Voll das Leben...
Am Sonntag treffen wir uns alle um 9.30 Uhr zum Gottesdienst. Anschließend werden die Tagespläne versteigert, die Bastelreste ausgegeben und natürlich ist dann die MusikCD und BilderDVD fertig und wartet auf dich.

RKW Voll das Leben  von der Insel in die Stadt den ganzen Tag
Freitag, 29.08.08
 

Wir räumen unsere Zimmer auf. Sie wissen - das dauert etwas. Aber dann kommen wir mit dem Bus und der Bahn. Wir werden mit dem Bus gegen 15.30 bis 16.00 Uhr in St. Dominicus ankommen. Bitte warten Sie vor der Kirche auf uns. Gehen Sie nicht in den Gemeindesaal. Dort würden Sie 80 Kinder bei ihrem RKW-Schluss stören. Haben Sie bitte Verständnis dafür. Die Zugkinder sind am Bahnhof Südkreuz abzuholen. Da sie in Züssow im falschen Zug waren, kommen sie 2h später als geplant erst um 17.37 Südkreuz an. Die Sachen können Sie allerdings schon ab 16.00 Uhr in der Gemeinde abholen.

RKW Voll das Leben  vom Zelt zum Haus … den ganzen Tag
Donnerstag, 28.08.08

0110RKWZeltenkl
Es war Tau, der das verschlafene Gesicht schon um 6.00 Uhr erwachen ließ. Das Zelt wurde im Laufe der Nacht immer voller, da es draußen doch ungemütlich und feucht wurde. Steffi, Silvi, einige Kinder und Benni aber hielten durch. Zum Frühstück gab es Nutellabrote im Luxusteamservice. Das Zelt war schnell abgebaut. Der Bully war schnell voll gepackt, die Wanderung zurück ging bergab. Das Wiedersehen im Ottoheim wurde zum Fest-Mittag-Essen. Die Vorbereitungen zur Großen RKW-Oskar-Verleihung in verschiedenen Kategorien wurde intensiv vorbereitet. Dann startete die große Preisverleihung.
012RKWTeam08kl
Es war ein Ohren und Augenschmaus: Tanz, Quiz, Gesang, Theater – alles dabei, alles große Talente.
Das Abendgebet ließ uns dankbar werden. Wir haben erlebt wie wir Menschen einander die Tür zum Leben öffnen können, wie Gott uns als guter Hirt behütet, wie der Weg des Lebens zur Wahrheit wird und wie wir im Licht der Auferstehung durch Jesus schon den Tod überwunden haben. Gut zu wissen. Licht war bei uns. Danke lieber Gott für Silvia, Caro, Agnes, Antonia, Benjamin, Jonas, Dana, Steffi und Natalie. Sie haben ihre Tür des Herzens für die Kinder geöffnet und von ihrem Glauben erzählt. Licht wird sein.

RKW Voll das Leben  Auferstehung den ganzen Tag
Mittwoch, 27.08.08

010RKW08TodundAuferstehungkl
Ein bedeckter Morgen lockt uns langsam in den Tag. Das beschwingte Lied „Es ist ein guter Weg …“ lässt uns dann doch vom Morgengebet zum Frühstück tanzen. Als wir uns um 10.00 Uhr alle mit Instrument und Liederheft auf dem PC als Datei verewigt hatten, bricht die Frage nach der Ewigkeit auf. Unsere Reporterin kommt von ihrer Reportage nach Hause und erzählt von der Auferstehung des Lazarus. Es ist eine unglaubliche Geschichte. Ob wir wirklich ewiges Leben haben? jeder Mensch? Ob das Licht der Ewigkeit in uns ist und wir es nur nicht erkennen, es aber da ist und uns Leben gibt, mehr als jeder Mensch es zunächst vermutet? Wenn wir wie die Menschen beim Grab des Lazarus die Ewigkeit wahrnehmen lernen, wird unser ganzes Leben in ein anderes Licht getaucht. Mit dem Licht der Ewigkeit besehen, ist unser Leben größer und unendlich in Gott geborgen von Anfang an. Wenn ich erkenne, dass ich lebe, weil Gott mich liebt, ansieht und bei mir ist und das der Grund meines Lebens ist, ist es viel mehr als ich jetzt erkennen kann. Es wird ja unglaublich groß und … voll das Leben. Das volle Leben ist ewiges Leben – und das schon jetzt, sonst ist es ja nicht vollkommenes, ewiges Leben. Wir denken darüber in den verschiedenen Gruppen nach und es wird deutlich: Jesus der Hirt meines Lebens führt mich auf dem Weg des Lebens in die Wahrheit des Lebens, die in der Auferstehung den Tod überwindet und so zur Tür meines Lebens wird. Dazu brauchen wir das Licht des Glaubens… dann brauchen sie ein Licht.
Der Mittag ist erreicht. Wir bauen zwei SG20 Zelte vom Zeltplatz im Ottoheim ab, verladen alles im Gepäckbully. Die Liste ist lang: Brot und Wurst für 39 Kinder und sechs Teamer, Isomatten, Schlafsäcke, Toilettenpapier, Müllsäcke, Wassertonne …. u.v.m. Aufbruch zum anderen Ende der Insel an die Steilküste des Achterwassers bei Lütow. Die Kinder, die das Abenteuer nicht wagen, putzen beide Häuser, teilen verschiedene Arbeiten auf … und gehen dann in die Stadt Zinnowitz zum Schoppen. Der Abend am Achterwasser wird durch das Grillen im Holzglutloch am Lagerfeuer zum Erlebnis. Die Daheimgebliebenen schlafen beim Film ein und wir erwarten den morgigen Tag und den Erlebnisbericht der Abendteurer. Gute Nacht lieber Gott. Pass auf alle auf.

RKW Voll das Leben  Licht den ganzen Tag
Dienstag, 26.08.08

008RKW08Lichtkl
Guten Morgen lieber Gott. Im Gezwitscher der Vögel, im leichten Wind, der meine Haare streift, im Wiegen der Bäume verzauberst du mein Leben schon am Morgen. Ein bisschen Kinderlärm mischt sich vom Zeltlager dazwischen. Das Morgengebetskreuz im Wald wird jeden Tag etwas größer und erzählt vom Dasein Jesu in unserer Morgenmitte. Nach dem Frühstück lernen wir Heinz, den verspätet eingetroffenen Fotografen unserer Reporterin kennen.
009RKW08Strandgangkl
Er hat die Tür, den Hirten und den Weg schon im Kasten. Die Geschichtenserie beginnt "drive" zu bekommen. Jetzt ist das Licht aufzunehmen. Heinz schaffte bis zu 60 Lichter auf einmal. Das Licht unserer Herzen, unserer Liebe, unseres Christseins leuchtet – aber nicht immer. Manchmal kann es verdunkelt werden. Das Licht wird zum Glück immer wieder entzündet. Jesus selbst bietet sich als Lichtquelle an. Möge uns das Licht der Liebe Gottes nie ausgehen. Nach dem Mittagessen – Es gab Nudeln, grüne Bohnen und Gulasch. – haben wir im Studio unsere „RKW-Songs“ aufgenommen. Der Strand brachte bei ruhiger See unseren Traktorreifen gut zum Einsatz. Nach dem Abendbrot ging es bei der Flirtparty richtig zur Sache. Es wurden ca. 300 Briefe geschrieben und wirklich fast nur liebe Sachen. Das Ende kam natürlich viel zu früh. Das Abendgebet in der Kirche holte die Ruhe des Morgens wieder ins Herz. „Herr ich bringe dir die Welt und deine Menschen … „ so haben wir gesungen und für jeden lieben Menschen ein Licht aufgestellt. Die brennen jetzt vor dem Altar in der Kirche und beten um einen guten Traum. Gute Nacht.

RKW Voll das Leben  Die Quizpartyfragen finden Sie jetzt im Samstagsartikel zum download

RKW Voll das Leben  Weg, Wahrheit, Leben ... den ganzen Tag
Montag, 25.08.08

007RKW08Tageswanderungkl
Heute haben wir unsere Tageswanderung gemacht. Ein guter Weg führt zum Ziel. So ist es wohl mit der Wahrheit in unserem Leben. Wir probierten das praktisch. Mit Rucksack und dem Notwendigsten – Badesachen, Trinkflasche und guter Laune - ging es zum Bahnhof. Die UBB (UsedomerBäderBahn) brachte uns nach Schmollensee in Richtung Ahlbeck. Wir liefen zum Schloß Pugala und von dort zum Badestrand am Achterwasser. Benjamin empfing uns zum Nutellabrötchenimbiss und lud zur Limo ein. Für die Mutigen ging es zum Baden. Andere ruhten aus, sangen zur Gitarrenmusik von Jonas oder suchten Schätze am Achterwasserstrand. Die anschließende herrliche Deichwanderung führte uns zum Hafen Stagnitz. Hier gab es richtig zu Essen: Hackbraten, Kartoffel, Mischgemüse und Soße. Der Schokopudding rundete das Picknick ab. Eine Herausforderung stellte das Fahnenspiel da. Strategie, Schnelligkeit, Glück und genaue Personenkenntnis waren gefragt.
Dann führte uns der Weg durch eine landschaftlich bemerkenswerte Strecke nach Ückerritz. Dort machten wir den Spielplatz am Hafen zu unserem. Die UBB brachte uns zum Abendbrot und zu den Bildern der Woche zurück. Der Film "Happy Feed" in unserem Pydiamakino rundete den gelungenen Tag ab. Gute Nacht lieber Gott: Wege können uns die Wahrheit über das Leben vermitteln. Du bist der liebevolle Schöpfer der Welt. Danke.

RKW Voll das Leben  Unser Reporter trifft den Apostel Andreas beim Gottesdienst
Sonntag, 24.08.08

006RKW08Gottesdienstkl
Eine Stunde länger schlafen: Sonntag - die Sonne scheint. Der Gottesdienst mit unserem Weihbischof findet auf der Bühne im Freien statt. Wir dürfen die musikalische Gestaltung übernehmen. Wir üben den "Voll das Leben RAPP". Mit Schlagzeug und Gitarren, Keybord, Saxophonen, Flöte, Geige und Cello, mit einem super Kid´schor wird der Gottesdienst zum Erlebnis. Der Bischof macht uns Mut und sagt, Jesus ist dein Weg, deine Wahrheit und dein Leben. Wir sind berührt. Verschiedene Sprachen sind bei den Fürbitten zu hören: Polnisch, Deutsch, Russisch, Kroatisch, Tschechisch. "Möge der Segen Gottes mit dir sein", so gehen wir singend zum Mittagstisch.
Es gibt Kassler, Brokolie und zum Nachtisch Eis - lecker.
Wir gehen zum Strand - Olympiafieber. Sechs Mannschaften kämpfen um "Olymische Gummibärchen". Es war eine ganz knappe Entscheidung - ohne Doping. Wir suchen Stockbrotstöcker auf dem Rückweg für das Lagerfeuer am Abend. Vorher warten die Bastelsachen noch auf Vollendung. Nach dem Abendbrot wird das Lagerfeuer entzündet. Wir singen. Jonas hat seine Gitarre dabei. Das Stockbrot wird über der Glut gebacken. Sterne zeigen sich am Nachthimmel. Wir danken Gott im Abendgebet für den wunderschönen Tag. Gute Nacht, lieber Gott.

RKW Voll das Leben  Der Weg, die Wahrheit meines Lebens
Samstag, 23.08.08

005RKW08 Stadtspiel kl
Da regnete es in der Nacht und am Morgen. Mit unserer Reporterin sind wir auf der Suche nach der nächsten Folge der Jesus-Storry. Sie trifft Andreas einen Freund von Jesus. Er erzählt, dass der Typ in stark beeindruckt. Das, was er sagt, ist richtig gut. Es trifft genau, das, was er fühlt. Besser kann man die Wahrheit nicht sagen. Andreas ist inzwischen sogar davon überzeugt, das Jesus die Wahrheit nicht nur sagt, sondern lebt und sie selber ist. Deshalb geht er mit ihm. Jesus wird ihm zum Weg.
Und wir machen uns auf den Weg in die Stadt, um den vom bösen Räuber Ben-Jamin entführten Pfarrer zu befrein und den Schatz zu bergen, der alle satt macht dank der vielen Elternsüßigkeitskleinverpackungstütenspenden. Die Quizparty hat dann den Samstagabend mit einem sehr intensiven Wissenswettkampf gekrönt. Wer über "unnützes Schulwissen" oder über "Kirche und Religion" Bescheid wußte, konnte seine Gruppe zum Sieg führen. Probieren Sie es doch heute abend selbst. (
Quizpartyfragen zum download hier.)
Das Abendgebet stimmt uns auf den morgigen Gottesdienst mit unserem Weihbischof ein: Möge der Segen Gottes in dir wohnen ... Gute Nacht.

RKW Voll das Leben  Hirte des Lebens
Freitag 22.08.08

004RKW08Strandgruppekl
Wer kümmert sich um Nahrung, wer um Schutz und Sicherheit, wer um die Wohnung meines Lebens? Vati und Mutti, Geschwister und Verwandte, Freunde und Bekannte. Viele helfen mir mein Leben schön uns sinnvoll zu machen. Das Bild vom guten Hirten bekommt Bedeutung. Viele gute Hirten habe ich. Manchmal bin ich sogar selbst schon ein guter Hirte, für meine kleineren Geschwister, für die Tiere mit denen ich Freundschaft geschlossen habe. Gott sei Dank. Zeigst du Dein Gesicht Gott in den vielen Gesichtern der Liebe? Das Spielen und Buddeln, das Baden und Kuchenbacken und die super Party waren toll. Gute Nacht lieber Gott - du guter Hirt des Lebens.

RKW Voll das Leben  Tür des Lebens
Donnerstag 21.08.08

002RKW08Kateecheskl
Jetzt läutet die Glocke der St. Ottokapelle. Alles schläft noch und der Tag beginnt leise. Das Morgengebet werden wir im Wald machen. Der Himmel ist leicht bedeckt und auf unserem Programm steht eine ganze Menge. Die Tür als Bild für unsere Beziehungen zueinander und zu Gott wird uns begleiten. Langsam öffnen wir die Tür zum heutigen Tag . Möge er uns Glück und Segen schenken. Seien auch Sie behütet.
Da trifft Reporterin Dana einen Zöllner, der Schätze verteilt (Gummibärchen) und der behauptet, Jesus wäre eine Tür in ein neues Leben. Er hätte ihm die wahren Schätze gezeigt und das macht das Leben ganz anders. Eine tolle Storry für die Zeitung. Eine Nachricht, die die Welt verändert. Türen zum Leben zu finden, zu öffnen und neue Wege zu gehen. Ein Höhepunkt des Tages das Herdenspiel. Mit gefüllten Farbbeuteln galt es die anderen Herden zu makieren.
003RKW08Herdenspielkl
Ein fröhlicher Wasserspaß, der in der Ostsee seinen Abschluss fand. Mit dem großen OPENAIR-Geburtstagskonzert - das gewünschte Lied von unserem Geburtstagskind Simeon ist bemerkenswert: Möge der Segen Gottes mit dir sein ... begann die große Bastelrunde: Vogelhäuschen, Filzblumen, Lampinions, Flip-Fop-anstecker und Magnetmarker, Schäfchenschlüsselanhänger und "Voll das Leben ausruhstuhl" wurden in allen Ecken und Räumen gewerkelt und gestaltet. Gute Nacht lieber Gott. Du hast uns heut eine Tür ins Leben geöffnet. Danke.

RKW Voll das Leben Ankunft
Mitwoch 20.08.08

001RKWRJWwechselkl
Wir sind gut angekommen. Unser Bus und der Zug hatten keine Probleme St. Otto zu finden. Gepäck zwiscchenlagern, Strand gucken, Kennlernaktionsspiel, Zimmer beziehen. Standspaziergang Abendbrot und Voll das Leben ...  Danas Schaubild wird feierlich entrollt. Wir machen erstmalig mit neune Instrumenten Musik. Lieber Gott voll das Leben schenkst du. Wir merken das kaum. Lass uns spüren: Voll das Leben bis du.

001RKWRJWwechselkl



Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik