Der Kirchenchor von St. Josef

Der Chor besteht seit 1940 und wird der­zeit von ca. 35 Mitgliedern getragen.

Musikalisch haben wir uns in St. Dominicus bereits vorgestellt; hier nun ein paar ergänzende Gedanken:

Der hl. Augustinus meint: "Wer singt, betet doppelt". Bis es dahin wirklich kommt, steht eine Menge Arbeit, Konzentration, Gewissenhaftigkeit und Regelmäßigkeit bevor.

Der Chor singt etwa 15 Mal im Jahr zu den vom liturgischen Kalender vorgegebenen Feiertagen und durchaus auch auf Wunsch zu besonderen persönlichen Anlässen. Die Literatur greift aus von alter Zeit bis selbst­verständlich zur Musik zeitgenössischer Komponisten; wir versuchen, ein ausgewogenes Programm zu bieten, zwischen eingängigen Stücken und solchen, mit denen wir unsere Grenzen aufstoßen können.

Chorgrafik

Leichtere Messen von J. Haydn, W. A. Mozart, u. a. mit kleinem Orchester und manchmal auch Solisten, sind besondere musikalische Höhepunkte im Kirchenjahr.

Geselligkeit kommt dabei auf keinen Fall zu kurz. Bei einer Wochenendreise oder einem Tagesausflug im Jahr begrüßen wir gern die mitgekommenen Familienangehörigen. Es gibt ein Grillfest im Sommer, die Cäcilienfeier im November und all die anderen Anlässe.

Die Veränderungen und Umstände unserer Tage fordern die Bündelung aller Kräfte in den Gemeinden. Die Kirchenmusik weiß sich auch dieser Aufgabe verpflichtet; so kommen wir gerne zu den Gottesdiensten in Ihre Gemeinde – im Gepäck geistliche Musik aus sechs Jahrhunderten, und ich will mir das Kirchenjahr ohne den Reichtum auch der Musik aus aller Zeit nicht als Normalität vorstellen! Sie sicher auch nicht, und da hinfort gar nichts mehr von allein gehen wird, müssen wir alle selber singen. Besser doch: wir dürfen! Nach den Sommerferien beginnen wir mit der Arbeit für Kirchweih in St. Joseph und für Erntedank in St. Dominicus mit der Messe in G-dur für Chor mit Instrumenten von A. Caldara. Wir laden Sie ein, mitzusingen, vielleicht etwas Neues, auch für sich selbst, zu entdecken.

Interessierte brauchen ein bisschen Stimme, ein bisschen Gestaltungswillen und sollten die regelmäßige Teilnahme an den Chorproben gewährleisten können. Wer erst einmal schauen und hören möchte, ist gerne auch zu einem "Schnupperpraktikum" eingeladen.

Die Chorproben finden in der Regel donnerstags statt von 19.45 Uhr bis 21.30 Uhr.

Ansprechpartner sind Herr Bruno Fath (Organist und Chorleiter),

Frau Dorothea Herrmann (Chorsprecherin, Tel. 030 / 663 47 57) sowie jedes Chormitglied.

Bruno Fath,

Kirchenmusiker in St. Joseph, Rudow




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik