(Jugend-) Urlaub auf Rügen

Am Donnerstagmorgen standen ein paar Firmlinge, ein paar Jugendliche der Freitagsgruppe und ein paar aus dem PJR mit dem Kaplan und Frau Brath auf dem Parkplatz unserer Kirche, um Urlaub auf Rügen zu machen. Wir wurden im evangelischen Pfarrhaus in Trent untergebracht, wo es mehrere Schlafzimmer mit Hochbetten und Schränken, Bädern und Toiletten, eine Küche und einen Gemeinschaftsraum gab. Wir sind oft wandern gewesen, haben Specksteine zum Sonntagsevangelium vom reichen Fischfang bearbeitet. Dabei entstanden das „Herz“ an der Angel, um Menschen zu fischen, „Boote randvoll gefüllt mit Fischen“, „der Herr“,  die „Hand“, mit der wir „Menschen fischen“, u.a.

 

 

Wir besuchten ein slawisches Grab, die von Caspar David Friedrich gemalten Kreidefelsen und waren im Jagdschloss Granitz. Außerdem waren wir im Hansedom, einem Schwimmbad, ähnlich dem Blub. Im Hansedom gab es drei Rutschen, eine Wildwasserrutsche und ein Becken, wo einmal in der Stunde Wellen kamen. Wir waren am Freitag zu Hause beim Kaplan zum Kuchen eingeladen, wo wir Bekanntschaft mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder Sebastian machten.

Am Strand hat Frau Brath einen Hühnergott und Donnerkeile (versteinerte Schwänze von Tieren) gefunden. Außerdem lagen dort unzählige Feuersteine.

Mit dem Essen haben wir es so geregelt, dass es drei Gruppen gab, die alles vorbereitet haben.

Steffi Quandt




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik