Männerwandern am Watzmann 2004

Bergmesse
Bei traumhaftem Wetter kamen wir in Ramsau an. Voller Elan schmiedeten wir die Pläne für den Watzmannaufstieg. Der Morgen kam zu schnell. Wir liefen zunächst der Zeit etwas hinterher aber dann wurden wir traumhaft entschädigt. Die letzten Jahre verlief diese Aktion regelmäßig mit viel Regen und Nebel ab. Am Watzmannhaus bezogen wir Quartier. Ein wunderschöner Abend. Wir feierten mitten in den Bergen Heilige Messe. Jeder hatte sich und die Seinen in den Gedanken dabei. Gottes Nähe in der Schöpfung pur. Ein unvergessliches Erlebnis beim Sonnenuntergang. Wir saßen noch auf der Bergterrasse und schauten dem Abend zu. Dem Nachtlager waren nicht alle gewachsen. Leider hatten wir die Ohrenstöpsel vergessen. In der
am Hocheck
Nacht ereilte uns ein kräftiges Berggewitter mit Blitz und Donner und Hagelschlag. Der nächste Morgen verhieß nichts Gutes: Regen. Wir entschlossen uns loszugehen und … wieder um zukehren. Es entwickelte sich dennoch eine ziemlich große Wanderung. Am Abend heimgekehrt … ist mir nur noch das Bett der liebste Gast.

Auf diesem Wege sei allen aus der Heiligen Messe am Berg der Segen zugesagt.

Herzlich Pfarrer Bertram Tippelt




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik