Aus dem Kirchenvorstand

Nach der konstituierenden Sitzung des Kirchenvorstandes im vergangen Jahr haben wir als Kirchenvorstand für das neue Jahr 2012 wichtige und notwendige Beschlüsse auf den Weg gebracht. Die schwierige Personalsituation im Erzieherbereich ist noch nicht gemeistert. Über 43.000 Erzieher fehlen in der Bundesrepublik jährlich. Eine Entspannung ist nicht absehbar. Viele Kitas in Berlin können ihre Plätze nicht belegen, weil die Erzieherstellen wegen des Mangels nicht besetzt werden können. Dies ist auch in unserer Kita der Fall. Die Situation im Hort ist ähnlich angespannt.

Für unser Anwesen haben wir den begonnenen Weg der Sanierung aus Energieeffizienzgründen weiter verfolgt. Wir werden in diesem Jahr das Kitadach und das Kirchendach komplett sanieren. Die Wärmeisolierung ist wegen der durchnässten Korkdämmung faktisch gleich Null. Für die Kirche wird zusätzlich eine Teilbetonsanierung notwendig. Die Analyse dazu ist in Auftrag gegeben. Im Zuge der Dachsanierung wird das Fensterband erneuert und mit vier weiteren zu öffnenden Fenstern versehen. Die dann acht Fenster werden die Durchlüftung besonders im Sommer verbessern. Bevor die Kirche bis zum Betonring einen neuen Anstrich erhält, werden alle elektrischen Leitungen und Lampen im Bereich der abgehängten Decken im Kircheninneren erneuert. Die elektrische Hauptverteilung der Kirche, die sich im Dominicuszimmer befindet, bedarf der grundsätzlichen Erneuerung. Wir hoffen, auch die Beschallungsanlage der Kirche auf den Stand der Zeit bringen zu können und dabei die besonderen Bedürfnisse unserer Gottesdienstgestaltung (Bands, Familienmusik) zu berücksichtigen. Damit soll der aufwendige Technikauf- und -abbau minimiert werden. Durch die bessere Verteilung im Kirchenraum wird die Lautstärke verringert. In diesem Zusammenhang werden wir auch die veralteten Liedanzeiger durch funkgesteuerte Digitalliedanzeiger, die auch den Bedürfnissen sehschwacher Gemeindeglieder genügen, erneuern. Sobald das Wetter es zulässt, werden wir mit der Kita­dachsanierung beginnen. Anschließend wird der Kitaspielplatz erneuert und parallel dazu das Kirchendach saniert. Wir planen, im Herbst des Jahres 2012 mit den Maßnahmen abschließen zu können. Das es während der Arbeiten zu Einschränkungen auf den Parkplätzen kommen wird, lässt sich nicht vermeiden. Da bitte ich Sie um ihr Verständnis.

Wie wollen wir das finanzieren, werden Sie sich fragen? Ein Teil wird über Bundesmittel, ein Teil aus Kirchensteuermitteln über das EBO und den CV, ein Teil aus unserem Bau– und Förderverein St. Dominicus, ein Teil aus den Rücklagen und aus Spenden zusammengetragen. Es wäre schön, wenn Sie sich durch Ihre Spende an den notwendigen Sanierungsmaßnahmen beteiligen. Überweisen Sie Ihre Spende auf unser

Projektkonto St. Dominicus
Pax Bank Berlin, BLZ 37060193, Konto 6001 777 023
Stichwort Bausan12

Ein herzliches Gott vergelt´s schon jetzt allen Spenderinnen und Spendern.

Möge Gott unsere Bemühungen und unser Tun mit seinem Segen begleiten.                         

 Pfarrer Bertram Tippelt

Kirchenvorstandsvorsitzender

 

 




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik