Weltnotwerk der KAB „Gemeinsam für Afrika“

Menschenbeteiligen

Am Sonntag, dem 14. November 2004, wird die KAB-Gruppe-St. Dominicus wieder den Gottesdienst um 11 Uhr gestalten. Die Kollekte an diesem Wochenende ist für das Weltnotwerk der KAB bestimmt. In diesem Jahr läuft die Aktion unter dem Thema „Gemeinsam für Afrika“. Die KAB bittet wieder um eine großherzige Spende. Die Aktion wird in diesem Jahr von über 80 prominenten Personen unterstützt.

So sagte die Moderatorin Anne Will „Ich will nicht nur berichten, sondern helfen“. Die Moderatorin ist immer wieder von den schrecklichen Nachrichten aus Afrika erschüttert:

15 Millionen Frauen und Männer hungern. Alle 30 Sekunden stirbt ein Kind. Zwei Drittel der Menschen haben nur verschmutztes Wasser. Krankheit und Krieg lassen die Menschen verzweifeln.

Zusammen mit dem beliebten Musiker Wolfgang Niedecken setzt sich Anne Will deshalb als Botschafterin für die Aktion „Gemeinsam für Afrika“ ein. Sie und weitere Prominente rufen die Menschen in Deutschland auf, Afrika nicht zu vergessen – und zu handeln.

Das Weltnotwerk als Hilfswerk der KAB handelt schon heute und bietet jungen Frauen und Männern in Afrika durch Ausbildungsprojekte einen Weg aus der Armut.

Beispielsweise im Bistum Mbinga in Tansania. Dort lernt Guido Kapinga mit 12 anderen jungen Männern das Schreinerhandwerk. Nach seiner Lehrzeit bekommt er einen eigenen Werkzeugkoffer. Und von nun an wird er sich selbstständig mit kleinen Aufträgen seinen Lebens­unterhalt verdienen.

Ähnliche Projekte führt das Weltnotwerk auch in Uganda und Madagaskar durch. Noch viele Jugendliche wollen wir in einem Handwerk ausbilden und zur Schule schicken. Schreiben, Lesen und einen Beruf lernen – das ist die einzige Möglichkeit, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen. Nur so schaffen wir Chancen auf ein eigenständiges Leben. Geben Sie jungen Frauen und Männern in Afrika eine Starthilfe ins Leben.

Wir bitten Sie in der Kollekte am 13./ 14. November um eine großzügige Spende. Das Weltnotwerk hat das Gütesiegel  „diz“ (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) erhalten.

Die KAB dankt Ihnen im voraus von ganzem Herzen.

Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung setzen:

Unterstützen auch Sie GEMEINSAM FÜR AFRIKA!  Ihre Hilfe beginnt hier.

Ch. Kaiser-Viaene




Show details for Alle Dokumente in dieser RubrikAlle Dokumente in dieser Rubrik